Das Aktuelle 2010

 

Kreisschau des Kreisverbandes Schwarzwald-Baar

Obwohl die Kreisschau nur eine Woche vor der Großen Lokalschau stattfand, stellten dennoch einige Züchter auch auf dieser Schau erfolgreich aus.
In der Vereinswertung erreichten die Züchter sowohl bei der Jugend, als auch bei den Altzüchtern den 3. Platz.
Kreismeister wurden Robert Maurer mit Wiener Blau und einer der besten Sammlungen der Schau ( 386 Punkte), Johannes Koose mit Holländer Blau, Jürgen Obergfell mit Zwergwidder schwarz, sowie in der Jugend die ZGM Obergfell mit Kleinsilber Hell.

Kaninchenausstellung 2010

Knapp 150 Tiere wurden am 4.12.2010 von den Wertungsrichtern Hellwig Weißhaar aus Königsfeld und Pascal Schmit aus Mospelt in Luxemburg in der Tennenbronner Festhalle prämiert. Der Tennenbronner Kaninchenzuchtverein hatte noch  den befreundeten Verein B 341 aus Günzburg (Bild) zu einer Vergleichsschau eingeladen, sodaß insgesamt 16 Rassen und Farbenschläge ausgestellt wurden.

In der Wertung, bei der 40 Tiere bewertet wurden, hatten die Tennenbronner Züchter knapp die Nase vorn.

Vereinsmeister wurde Felix Kaltenbacher mit Schwarz-Rex und 386,5 Punkten, punktgleich mit dem 1. Vorsitzenden Josef Günter mit Thüringer, 3. Vereinsmeister wurde Gerold Fleig mit Graue Wiener und 386 Punkten.

Jugendmeister wurde die ZGM Obergfell mit Kleinsilber hell und 385,5 Punkten, vor Sven Maurer mit Zwergwidder w/h-grau und 385 Punkten.

Die besten 2 Tiere mit 97,5 Punkten stellten Josef Günter und Sven Maurer.

Insgesamt 15 Tiere aus Tennenbronn wurden mit vorzüglich und 97 Punkten ausgezeichnet, was auch auf einen Erfolg bei der Badischen Landesschau am 8./9.1.2011 in Offenburg hoffen läßt.

Am Samstagnachmittag besuchte wie jedes Jahr der Nikolaus die Schau, der von vielen Kindern belagert wurde. Von den Kindern ebenfalls stets umlagert war die reichhaltige Tombola. Am Sonntag konnte man sich dann, musikalisch umrahmt durch "Grießhabers Familienmusik," den reichhaltigen Mittagstisch und Kaffee mit Kuchen schmecken lassen.

Kaninchenschau 2010
Die Bilder

Jahresausflug des Kaninchenzuchtvereins kzv Tennenbronn 2010

Am 4.September 2010 fand der diesjährige Jahresausflug des Kaninchenzuchtvereins statt. Die Reise führte über Randen nach Blumenfeld in die Bibermühle. Dort wurde den Teilnehmern ein reichhaltiges Frühstück angeboten. Auch der Wasserfall mit Fischteich und riesigem Mühlrad wurden bestaunt.

Anschließend ging die Fahrt weiter nach Stein am Rhein. Nach ca. 1,5 Stunden zur freien Verfügung wurde das Linienschiff „Thurgau“ bestiegen, das die Reisegruppe auf die Insel Reichenau brachte. Dort konnten die reichhaltigen Gemüse-Anlagen bestaunt werden. Einige Teilnehmer nutzten auch den Reichenau Bus, um das Kloster zu besichtigen, wobei der Rückweg zu Fuß bewältigt wurde.

Der Abschluß fand dann im Gasthaus Hirschen in Ober-Baldingen statt, zu dem es eine Vorgeschichte gibt. Die Wirtin ist eine Bekannte der beiden Vorstände des Vereins, die sich ca. 30 Jahre lang nicht getroffen hatten.

Jahresausflug 2010
Die Bilder

Kaninchenzuchtvereins kzv Tennenbronn 2010 auf der Landesgartenschau

Die Kreisverbände Schwarzwald-Baar und Rottweil- Tuttlingen präsentierten die Kaninchenzucht auf der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen.
Dort hat der Tennenbronner Verein vom 28.06.-04.07. 2010 den Standdienst übernommen.

Landesgartenschau VS 2010
Die Bilder

Generalversammlung 2010

Am 16.April 2010 fand im Gasthaus Linde die ordentliche Generalversammlung des Vereins statt. Nach der Begrüßung und den Berichten der einzelnen Funktionären stand fest, dass der Verein hervorragendes Zuchtmaterial besitzt. Zwei Deutsche Vizemeister sowie Auszeichnungen für Einzeltiere waren der Lohn.
Insgesamt wurden 2009  318 Tiere tätowiert, wobei davon 137 bei der Lokalschau den Tennenbronner Bürgern präsentiert wurden. Über 80 % erreichten dabei 95 oder mehr Punkte.

Bei den anstehenden Neuwahlen wurde Josef Günter als Vorstand, Walter Hummel als Schriftführer, Tätowiermeister Klaus Röck, Zuchtwart Johannes Koose, Ausstellungsleiter Robert Maurer, Jugendleiter Jürgen Obergfell, sowie die Beisitzer Wolfgang Köser und Werner Nagel in Ihren Ämtern bestätigt.
Leider stellte sich der Kassier Klaus Roth nicht mehr zur Wahl, so dass am 20.Mai 2010 eine Außerordentliche Generalversammlung einberufen wurde, bei der Helmut Dold zum Kassier gewählt wurde. Dabei wurde auch die Einteilung für die Präsentation auf der Landesgartenschau in Schwenningen festgelegt.

Die Zusage der Zuchtfreunde aus dem Kreisverband Günzburg für eine Vergleichsschau mit 40 Tieren an der Lokalschau am 4. und 5. Dezember lag nun auch vor.

 

Jahresabschluss 2009 mit Wanderung auf den Windkapf

Am 23.Januar 2010 fand im Gasthaus Deutscher Jäger ( Windkapf) der Jahresabschluß für das Zuchtjahr 2009 statt. Bereits um 14:00 Uhr trafen sich 8 Mitglieder beim Bapist zur Wanderung auf die Höhengaststätte.

Gegen 15:30 Uhr konnte Vorstand Josef Günter dann bei Kaffee und Kuchen ca. 30 Mitglieder begrüßen. Bei der anschließenden Preisverteilung der Lokalschau gab es vor allem bei der Jugend strahlende Gesichter, als die Pokale überreicht wurden. Den größten Pokal erhielt Sven Maurer gefolgt von der ZGM Obergfell und Marius Roth. Bei den Altzüchtern setzte sich Robert Maurer vor Klaus Roth und Johannes Koose durch. Sehr erfreut konnte dann der Vorstand dem neuen aktiven Mitglied Tobias Dold, der die Rasse Farbenzwerg Loh/Schwarz züchtet, die Vereinsnadel anstecken.

Eine außergewöhnliche Ehrung für hervorragende Leistungen in der Rassekaninchenzucht wurde dem Jugendzüchter Marius Roth  zuteil. Mit seinen Widderzwergen Weiß erreichte er bei der Kreisschau sagenhafte 387,5 Punkte, was zum Kreismeister führte. Die Krönung seiner Arbeit war dann aber der Gewinn des Titels „Deutschen Vizejugendmeister“ bei der Bundeschau in Mannheim. Dafür wurde Marius bereits als Jugendzüchter die Vereinsnadel überreicht.

Für die kommende Saison kündigte der Vorstand dann noch sogleich eine Vergleichsschau mit unseren Zuchtfreunden aus Günzburg in Bayern an, die parallel zu der Lokalschau durchgeführt wird. Dabei wird es wieder viele Möglichkeiten für die Züchter der Umgebung geben neue Kontakte zu knüpfen.

Einen weiteren besonderen Erfolg erzielte Johannes Koose noch bei der Clubschau des Badischen Holländerclubs  in Mannheim am 9/10.Januar 2010, bei der er Clubmeister wurde. Er stellte außerdem auch das Siegertier der Holländer schwarz/weiß mit 97,5 Punkten. Diese Rasse zählt zu den ältesten Rassen der Kaninchenzucht. Auf Gemälden aus den Jahren um 1400 sind bereits Kaninchen mit dieser Zeichnung zu sehen.

Pünktlich um 19:00 Uhr servierte Kapfwirt Martin dann das Dinner für die inzwischen auf 42 Personen angewachsene Gesellschaft. Der angebotene Rinderbraten und die Schweinelendchen mit allerlei Beilagen mundeten hervorragend. Während der gesamten Veranstaltung spielte Adolf und Heinz mit ihren Orgeln zur Unterhaltung auf.

Jahresabschluss 2009
Die Bilder