Das Jahr 2011

Vergleichsschau 2011

160 Tiere wurden am 3.12.2011 von den Wertungsrichtern Hellwig Weißhaar und Egon Müller in der Tennenbronner Festhalle prämiert. Der Tennenbronner Kaninchenzuchtverein hatte zum 70 jährigen Jubiläum noch  die  befreundeten Vereine aus Düdelingen/Luxemburg um Pascal Schmit sowie den Kaninchenzuchtverein St. Georgen zu einer Vergleichsschau eingeladen, so dass insgesamt 20 Rassen und Farbenschläge ausgestellt wurden.

In der Vereinswertung, bei der 20 Tiere bewertet wurden, hatten die Tennenbronner Züchter knapp die Nase vorn vor Düdelingen und St.Georgen. Die Preisverleihung wurde musikalisch umrahmt von der Züchterfamilie Grießhaber.
Vereinsmeister wurde, Gerold Fleig mit Graue Wiener und 386,5 Punkten, punktgleich mit  Josef Günter und Thüringer, 3. Vereinsmeister wurde Felix Kaltenbacher mit Schwarz-Rex und 385,5 Punkten. Jugendmeister wurde Sven Maurer mit Hermelin Rotauge, mit 385 Punkten, vor Phillip Kienzler mit Blaue Wiener und 384,5 Punkten.
Das beste Tier mit 97,5 Punkten stellte Thierry Nickels/Düdelingen und Kleinsilber, Braun.
Insgesamt 7 Tiere aus Tennenbronn wurden mit vorzüglich und 97 Punkten ausgezeichnet, was auch auf einen Erfolg bei der Badischen Landesschau am 7./8.1.2012 in Offenburg hoffen lässt.

Am Samstagnachmittag besuchte wie jedes Jahr der Nikolaus die Schau, der von vielen Kindern belagert wurde. Von den Kindern ebenfalls stets umlagert war die reichhaltige Tombola.

Am 10. und 11.Dezember stellten 3 Züchter zusätzlich noch 3 Sammlungen auf der Bundesschau der Kaninchenzüchter in Erfurt zur Bewertung, die bei der Vergleichsschau nicht ausgestellt wurden.
Josef Günter erreichte 2 x hv mit 96,5 Punkten, Felix Kaltenbacher erreichte insgesamt 385 Punkte und 2 x 96,5 Punkte, und Nagel Werner erreichte 1 x hv mit 96,5 Punkten.

Lokalschau 2011
Die Bilder

Generalversammlung 2010

Am 08.April 2011 fand im Gasthaus Schützen die ordentliche Generalversammlung des Vereins statt. Nach der Begrüßung und den Berichten der einzelnen Funktionäre stand fest, daß der Verein hervorragendes Zuchtmaterial besitzt.
Insgesamt wurden im Jahre 2011  214 Tiere tätowiert, wobei davon 110 bei der Lokalschau den Tennenbronner Bürgern präsentiert wurden. Über 80 % erreichten dabei 95 oder mehr Punkte.
Bei den anstehenden Neuwahlen wurde Gerold Fleig als 2. Vorsitzender und Werner Nagel als Pressewart in Ihren Ämtern bestätigt.

Das Jahresprogramm wurde dann ausführlich diskutiert und vorläufig festgelegt:
Teilnahme an der Dorfmeisterschaft, Vatertagstreff, Vereinsausflug und der Jahresabschluß 2011.

Da der Verein 2011 sein 70 jähriges Jubiläum feiert, wird eine Vergleichsschau mit 2 befreundeten Vereinen angestrebt.

Auch die Bundesschau in Erfurt soll dieses Jahr besucht werden.

 

Jahresabschluss

Am Samstag den 12. Febr. 2011 fand der traditionelle Jahresabschluß des Zuchtjahres 2010 im Gasthaus „Zum Bach“ statt, zudem sich wieder fast alle Akteure des Vereins eingefunden haben. Ab ca.15:00 Uhr gab es Kaffee und Kuchen, und ab ca.19:00 Uhr wurde  das „Nacht Essen“ mit „Pute“( nicht Kaninchen) und Beilagen serviert.

Zugleich wurde bekannt gegeben, daß am 25. Febr. 2011 um 19:30 Uhr im Gasthaus Linde eine Vorstands und Aktiven Versammlung stattfindet, die zur Vorbereitung zur General Versammlung dient.

Jahresabschluss 2010
Die Bilder

Landesschau

Am 8./9. Januar 2011 stellten die Tennenbronner Kaninchenzüchter wieder mal erfolgreich Ihre Tiere bei der Badischen Landesschau in Offenburg aus.
Badischer Jugend Meister wurde die Zuchtgemeinschaft Obergfell mit Kleinsilber Hell und 384,5 Punkten.
Badischer Meister wurde auch Felix Kaltenbacher mit der enormen Punktzahl von 387 Punkten der Rasse SchwarzRex.

Erfolgreiche Bewertungen für Einzeltiere mit dem Prädikat Vorzüglich erhielten:
Gerold Fleig 97 P. mit Wiener Grau
Josef Günter 97 P. mit Thüringer
Nagel Werner 97 P. mit Farbenzwerg Blaumarder
Felix Kaltenbacher 97 P. und mit 97,5P. eines der schönsten Tiere der Schau.

Der Verein erreichte den 16.Platz in der Landesvereinswertung von 104 Vereinen, was unserem Zuchtwart Johannes Koose zu verdanken ist, der die Vereinsmeldung zusammenstellt.